Jahresbericht 2009

Mit der Fertigstellung unserer neuen Website „Augenstern-ev.de" begann das Jahr für uns positiv. Wir finden unseren neuen Internet-Auftritt klarer und übersichtlicher, und er ist auch für uns gut auf dem aktuellen Stand zu halten. Wir hoffen, dass er auch Ihnen gefällt. Im abgelaufenen Jahr wurde unsere Seite rund 3600 mal aufgerufen. Daraus ergaben sich rund 50 speziell formulierte Anfragen von interessierten oder besorgten Eltern, die von Frau Dr. Vanselow (Augenärztin), Frau Cordey (Orthoptistin) und Frau Prof. Zubcov-Iwantscheff in bewährter Weise beantwortet wurden.

Im Januar brachte „Alverde", die Kundenzeitschrift der dm-Drogeriemärkte (die in über 1.100 deutschen Filialen ausliegt) ein Interview mit Frau Prof. Zubcov-Iwantscheff zum Thema Schielen bei Kindern.

Um unser Anliegen, unseren Verein, seine Aktivitäten und Flyer noch besser bekannt zu ma-chen, haben wir im Sommer in einer Mail-Aktion rund 200 Kinder- und Augenärzte, Gynäkologen, Hebammen und Logopädinnen im Großraum Frankfurt angeschrieben. Die Reaktion war allerdings eher mager, so dass wir eine solche Aktion nicht wiederholen oder ausweiten wollen.

Im August feierte unser Verein sein 10-jähriges Jubiläum. Die aus diesem Anlass herausgegebene Pressemitteilung führte zu einem Artikel im „Augenspiegel", einer Fachzeitschrift für Augenärzte, in dem die Aktivitäten unseres Vereins vorgestellt wurden.

Mit großem Vergnügen und guter Resonanz waren wir auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf dem Kinderfest am Frankfurter Holzhausenschlösschen präsent. Unser Angebot zu spontanen Sehtests nahmen Kinder und Eltern gerne an. Einige Fotos dazu finden Sie unter E-vents auf unserer Webseite). Auch unsere neue Postkarte mit Stickern in verschiedener Größe fanden die Kinder „cool".

Da wir nicht nur die Bevölkerung besser über kindliche Augenerkrankungen informieren wollen, sondern auch die entsprechende Forschung fördern, haben wir eine Amblyopiestudie von Frau Dr. Fronius (Thema Sehstörungen im Kindesalter) mit einer Spende unterstützt. Für diese Arbeit wurde Frau Dr. Fronius der DOG-Forschungspreis zugesprochen - wir gratulieren!

Der Verein Augenstern hat einen großen Anteil einer Vorderabschnittskamera für Kinder der Uni-versitätsaugenklinik Frankfurt mitfinanziert. Dadurch ist es möglich, Befunde und deren Verlauf auch schon bei Kleinkindern zu fotografieren. Diese Dokumentation ist auch für etwaige spätere Behandlungsmöglichkeiten sehr wichtig."

Die Zeitschrift Hörzu hat in ihrer Ausgabe vom 28.09. - 02.10.2009 Ärzte aufgeführt, die sich durch herausragende Arbeiten, Projekte oder Forschungsergebnisse ausgezeichnet haben. Hier wurde Frau Prof. Zubcov-Iwantscheff mit ihren Bemühungen bei der Vorsorge in der Kinderaugenheilkunde und ihren Aktivitäten bei Augenstern genannt.

Auch unser Radiospot war 2009 wieder zu hören. Hit Radio FFH sendete die kurze Sequenz im Oktober an 7 Tagen pro Woche insgesamt 19 mal. Wir danken beiden, dem Sender und ganz besonders der Metzler Stiftung, die diese ursprünglich für sie selbst bestimmte Gratis-Offerte an uns weitergeleitet hat.

Zum Jahresende haben wir uns - mit 145 anderen Organisationen - um den erstmalig ausgelobten Aspirin-Sozialpreis der Bayer AG beworben. Das Rennen läuft noch.