Sehen und gesehen werden – Augenstern Jahresbericht 2021

Schaut man zurück, so liegt wieder ein Jahr hinter uns, in dem wir durch die Corona-Pandemie in fast allen Bereichen unseres Lebens mit Einschränkungen leben mussten. Auch wir konnten nicht so agieren wie in den Vorjahren und hoffen, wie viele andere auch, auf ein baldiges Ende dieser Pandemie. Viele unserer Helfer, Kinder- und Augenärzte waren sehr belastet und dennoch stand gerade in dieser Zeit für uns die „Früherkennung kindlicher Augenerkrankungen zu verbessern“ immer im Vordergrund. So haben wir uns bemüht und vieles getan Sie nicht nur mit aktuellen Informationen zu unterstützen, sondern auch für Sie per E-Mail erreichbar zu sein.

Dass dies in der heutigen Welt der multimedialen Kommunikation ein wichtiger Faktor ist, dass sehen wir an vielen Dingen und nicht zuletzt an der Auswertung der Besucherzahlen unserer Website. So haben im Jahr 2021, wie auch im Jahr davor, wieder über 4.500 Besucher unserer Web-Angebot genutzt. Mit diesem Medium können wir aktuelle Informationen publizieren und über neue Erkenntnisse berichten. Um aktuell zu bleiben, prüfen wir in regelmäßigen Abständen die Aktualität und Funktionsfähigkeit unserer Informationen, einschließlich vorhandener LINKS zu externen Websites.

Wie im letzten Jahr bereits darauf hingewiesen, sind in der Fachwelt die Bedeutung der Früherkennung und die rechtzeitige Behandlung von Krankheiten unumstritten. Dies setzt voraus – soweit möglich – auch rechtzeitig über neue Erkenntnisse und/oder neue Krankheiten zu berichten. So haben wir uns der Augenkrankheit „KERATOKONUS“, eine mit der Zeit zunehmende Hornhautverdünnung, angenommen und darüber einen Informationsflyer erstellt. In diesem Flyer wurde ein QR-Code mit aufgenommen, über den die, die mehr über KERATOKONUS erfahren möchten, sich von unserer Website eine empfehlenswerte Broschüre (E-Books/PDF-Datei) herunterladen können. Für die Finanzierung dieser Druckschriften möchten wir uns an dieser Stelle bei den großzügigen Spendern bedanken.

Auch in 2021 erhielten wir wieder Anfragen über die Internetseite, sowie auch durch die Auslage unserer Flyer in verschiedenen Arztpraxen und bei Kitas. Ihre Fragen konnten schnell und kompetent von dem Augenstern-Team durch Prof. Alina Zubcov-Iwantscheff und Dr. Karoline Vanselow beantworten werden.

Wie auch im Jahr davor waren verschiedene Aktivitäten in 2021 vorbereitet um Multiplikatoren anzusprechen, die mit Kleinkindern zusammenarbeiten und diese für frühkindliche Sehschwächen sensibilisieren sollten. Leider konnten diese Aktionen durch die Corona-Einschränkungen nicht so wie geplant ausgeführt werden. Unabhängig davon stehen auf unserer Website (www.augenstern-ev.de), die wir für Sie im Bereich „Service“ (Downloads und Links) überarbeitet haben, unsere Broschüre „Leitfaden für Eltern zur Früherkennung von Sehfehlern“ sowie verschiedene Webeposter kostenlos zur Verfügung.

Weiterhin erhielten wir einige großzügige Spenden die dazu beigetragen haben, dass wir unsere Arbeit/Projekte in 2021 weiterführen konnten, wofür wir allen Spendern und Unterstützern recht herzlich danken.

Bitte bleiben Sie uns gewogen,

Ihre Prof. Dr. med. A. Zubcov-Iwantscheff

Augenärztin

 

Berichte zurückliegender Jahre können Sie über die Auswahltabelle per Klick öffnen.

Jahresbericht 2020
Jahresbericht 2019
Jahresbericht 2018
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2016

Wünschen Sie weitere Informationen, so richten Sie bitte Ihre Anfrage an: info@augenstern-ev.de